Faustball vom Wochenende 15./16. Dezember 2018

Einen dichtgedrängten Spielplan hatten die Männer1-Spieler des TV Ochsenbach am vergangenen Wochenende zu bewältigen und fanden dabei wieder auf die Erfolgsspur zurück. Wie am zweiten Spieltag traf man auf die Teams aus Malmsheim und Ötisheim und zusätzlich noch auf das Team aus Kleinvillars. Im ersten Spiel zeigte das ganze TVO-Team eine gute Leistung, so dass man mit 3:0 Sätze (11:7, 11:7 und 11:8) den ersten Sieg einfahren konnte. Martin Dürr ergänzte an diesem Tag die Stammmannschaft des TVO, da Markus Nill verletzungsbedingt fehlte. Auch die Partie gegen Ötisheim begann sehr gut. Mit 11:7 ging der erste Satz an den TVO. Im zweiten folgte dann die Niederlage mit 7:11. Noch gaben sich die Spieler aber noch nicht geschlagen. 11:8 war sodann der Lohn für eine kämpferische Leistung. Für einen Sieg reichte es am Ende dennoch nicht – der entscheidende vierte Satz ging mit 6:11 verloren. Ergebnis: unentschieden und Punkteteilung. Schlagmann Leon Pruy konnte die Begegnung gegen den TSV Kleinvillars zunächst aufgrund von Fuß-Problemen nicht antreten. Nachdem der erste Satz verloren ging, griff er dann doch wieder ins Spielgeschehen ein. Mit Erfolg. 11:5 gewannen die Kirbachtäler den zweiten Satz. Leider konnte man den Lauf nicht fortsetzen. Mit 6:11 war der dritte Satz schnell vorbei. Im vierten Satz konnte trotz nachlassender Kondition noch ein Unentschieden erkämpft und der Satz sodann mit 11:8 gewonnen werden.

Am Sonntag, 16. Dezember spielten die Ochsenbacher dann ihren letzten Spieltag im Jahr 2018 in Calw. Wieder stand Markus Nill nicht zur Verfügung, so dass auch an diesem Tag Martin Dürr die Mannschaft verstärkte. Gleich zu Beginn traf die Mannschaft aus Ochsenbach auf die Gastgeber, die zweite Mannschaft des TSV Calw. Die ersten beiden Sätze wurden mit 7:11 und 5:11 komplett verschlafen. Und auch im dritten Satz lag man gleich wieder zurück. Eine frühe Auszeit und ein Wechsel in der Mannschaftsaufstellung sollte die entscheidende Wende bringen. Mit einem 5:5-Ausgleich kam man zwar noch an einen Sieg heran, war am Ende aber chancenlos und unterlag mit 7:11.
Gegen den zweiten Gegner an diesem Tag, den TSV Böblingen, startete der TVO mit der ursprünglichen Aufstellung. Schnell lag man mit 6:1 in Führung und gab diesen deutlichen Vorsprung nicht mehr her. 11:4 gewann der TVO. Der zweite Satz jedoch war nicht mehr so deutlich. Zwar ging die Mannschaft mit 6:2 in Führung, aber die Böblinger machten nun weniger Fehler und kamen heran. Leon Pruy konnte mit kurzen Bällen punkten und man gewann am Ende mit 11:7. Mit einem 2:11 im dritten Satz präsentierte sich der TVO jedoch sodann völlig von der Rolle. Angefeuert von den mitgereisten Fans kam das Team im vierten Satz besser ins Spiel und ging in Führung, auch wenn diese nicht entscheidend ausgebaut werden konnte. Die Zuschauer sahen tolle Ballwechsel. Beim 8:8 war wieder alles offen. Der Satz ging sogar in die Verlängerung. Nichts für schwache Nerven. Aber am Ende stand es verdientermaßen 13:11 für den TV Ochsenbach.


Mit ausgeglichenem Punktekonto geht es nun für die Männer1 in die Winterpause. Am 13. Januar wird die Runde mit dem Spieltag in Knittlingen fortgesetzt, ehe die Hallensaison am 20. Januar in der Lichtensternhalle in Großsachsenheim beendet wird.


Für den TV Ochsenbach spielten: Martin Dürr, Bastian Knodel, Leon und Pascal Pruy, Bastian Späth, Mirko Zagmester.