M1 weiter auf Aufstiegskurs

Wer hätte das zum Saisonauftakt erwartet? Die TVO Faustballer der Verbandsliga stehen  nach dem vierten Spieltag weiter auf dem zweiten Tabellenplatz mit 12:8 Punkten. Dieser zweite Platz würde den Aufstieg in die Schwabenliga bedeuten. Dabei war für den Aufsteiger das Saisonziel der Klassenerhalt. Realistisch, denn die Personalsituation war sehr angespannt. Aber die zwei kurzfristigen Verpflichtungen von Robert Weinberger und Michael Marx, zeigen Wirkung. Am 26. Juni stand nun also der Auswärtsspieltag beim TSV Westerstetten auf dem Programm.

Hier ging es zunächst gegen den Tabellendritten den VfB Friedrichshafen. Mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg fuhr der TVO hier den ersten Sieg des Tages ein. 11:7, 11:6 und 11:7. So sollte es weitergehen.

Gegen die Gastgeber aus Westerstetten lief es aber nicht optimal. Die Abwehr der Heimmannschaft stand gut und die beiden TVO-Angreifer hatten Schwierigkeiten direkte Punkte zu machen. Der TSV Westerstetten steht nicht zu unrecht auf dem ersten Tabellenplatz und spielt in der Halle bereits in der Schwabenliga. Von Anfang liefen die Kirbachtäler einem Rückstand hinterher und so gab es am Ende eine 7:11, 9:11 und 6:11 Niederlage.

Weiter geht es mit dem Spieltag am 10. Juli beim TV Heuchlingen. Hier trifft der TVO mit dem TV Heuchlingen und dem TSV Illertissen zwar auf den letzten und vorletzten der Tabelle. Unterschätzen darf man diese beiden Teams dennoch nicht, denn die Verbandsliga ist in dieser Saison recht ausgeglichen. Um das geänderte Saisonziel zu erreichen, wollen die TVOler natürlich auch hier weiter punkten.M

Für den TVO spielten: Bastian Knodel, Tobias Knodel, Felix Leucht, Michael Marx, Thomas Schmid