Reisebericht zum 47. Pfingstausflug

Der TV Ochsenbach ging vom 5.-7. Juni 2019 zum 47. Mal auf Reisen - der Nationalpark Bayerischer Wald wurde bereist.

Nachdem alles Gepäck verstaut war und die Passagiere an Bord gingen, wurde der Fokus zunächst auf den „Großen Arber“ gerichtet. Das Wetter war super klar und somit stand fest, dass wir den Berg mit Hilfe der Gondel eroberten. Das Gipfelkreuz, Aussichtsplattformen, aber auch das nette Bergrestaurant standen uns offen, und jeder wählte das, worauf er Lust hatte. Im Hotel Tannenhof in Spiegelau wurden wir freundlichst in Empfang genommen und ließen den Tag bei einem bayerischen Büffet und interessanten Gesprächen ausklingen.

2019 06 06 TVO Pfingstausflug Reisegruppe k

Von einer Rundfahrt durch den Nationalpark „Bayerischer Wald“ sowie einer „Dreiflüsse“-Stadtrundfahrt war der zweite Reisetag geprägt. Unter dem Motto ‚Natur Natur sein lassen‘ tauchten wir in diese bäuerliche Landschaft ein, die durchaus den Sprung ins 21. Jahrhundert nicht verpasst hat. Nicht nur Holz, Glas, Bier und Schnaps bestimmten die Arbeitswelt, auch große Industrien sind Arbeitgeber für die Bevölkerung.

Passau - das „bayerische Venedig“ - genossen wir bei einer Stadtrundfahrt per Schiff. Ausblicke auf Passau, den italienischen Flair ihrer bunten Fassaden, den Dom St. Stephan mit der größten Domorgel der Welt, die Dreiflüsse-Mündung und die Flüsse Donau, Inn und Ilz ließen wir bei kühlen Getränken vorbeiziehen, bevor wir noch einen Spaziergang durch die Stadt machten. Etwas Einzigartiges erwartete uns auf der Heimreise zum Hotel. Im Wald-Glas-Garten bei Spiegelau wurden wir Zeuge, wie aus Scherben „Schätze“ gemacht werden. Ein Maibaum mit über 5 Meter Höhe, eine Krippe in Lebensgröße und zahlreiche andere faszinierende Glasobjekte machten diesen Besuch zu einem wahren Erlebnis. Mit einem bunten Strauss voller Eindrücke ging dieser Tag zu Ende. Unserem ortsansässigen Reiseleiter, der uns den Tag über begleitete, dankten wir unter anderem mit einer Flasche Ochsenbacher TL, über die er sich sehr freute.

Am Abreisetag machten wir noch in Zwiesel in der Bärwurzerei Hieke einen Stopp. Dort erfuhren wir so einiges über die Herstellung dieses Trunkes und konnten uns bei einer Verkostung von drei verschiedenen Köstlichkeiten überzeugen. Erlebnisreiche, interessante, humorvolle und vor allem kameradschaftliche Tage ginge wie im Fluge vorbei. Ein herzliches Dankeschön geht an Horst Becker, der diesen Ausflug wieder super organisierte, an alle Reisegäste, die durchweg gut gestimmt waren, und an die Firma Spillmann und deren Fahrer „Jupp“, die die Pfingstausflugsgruppe seit 47Jahren durch viele großartige Regionen im In- und Ausland fährt und führt.

Mit freundlichen TVO Grüßen,
Susanne Collmer & Horst Becker